Analoge-Fotografie.net

Informationsseite mit vielen Hinweisen und Tipps

Bilder von analogen Kameras, Fototechnik und Zubehör kostenlos verwenden

Auf meinen Seiten zeige ich mitunter professionell angefertigte Produktfotos von analogen Kameras und zumeist älterer Fototechnik. Ich biete an, dass auch Sie diese Bilder (in diesem Sinne Stockfotos) auf Ihrer Homepage kostenlos nutzen können. Die Voraussetzung hierfür ist ein Link, den Sie einfach zu meiner Internetseite setzen.

schwarze große Analogkamera

Produktfoto einer analogen Kamera

Mittlerweile existiert mein Informationsportal zur analogen Fotografie schon eine hübsche Zeit lang und immer wieder wird es erweitert. Freilich dürfen hier gut gemachte und repräsentative Produktfotos nicht fehlen. Ich fertige diese Bilder von teils alter jedoch um so schönerer Fototechnik stets mit viel Bedacht zumeist in durchaus professioneller Qualität an.

Nachdem ich einige Anfragen bezüglich der Verwendung solcher Bilder auf anderen Internetseiten bekommen hatte, habe ich mich entschlossen, dass jeder diese Fotos auf dem eigenen Blog bzw. auf der eigenen Internetseite einbetten darf. Jedoch ist dies zwingend an je drei Voraussetzungen gebunden:

Voraussetzungen für die kostenfreie Verwendung der Bilder

Bitte beachten Sie hierzu folgende Punkte:

  1. Es muss ein Link zu meiner Seite „analoge-fotografie.net“ gesetzt werden – z. B. am Ende eines Artikels oder in unmittelbarer Nähe zu meinem Foto, nicht jedoch im Impressum oder einer anderen Seite, auf der das Foto gar nicht eingebunden ist.
  2. Die Fotografien müssen auf den eigenen Server geladen werden. Es darf also kein sogenanntes „Hotlinking“ statt finden, indem meine jeweiligen Bilder auf der eigenen Internetseite eingebettet werden, indem einfach deren Internetadresse (URL) kopiert wird. Speichern sie diese Grafiken also zunächst auf der eigenen Festplatte ab und laden sie diese erneut auf einen Server Ihrer Wahl hoch. So gehen Sie auch sicher, dass die jeweilige Fotos stets verfügbar sind.
  3. Diese Bilder können auch mittels einer Bildbearbeitung verändert werden.
  4. Pro Einzelseite dürfen maximal drei Bilder verwendet werden!

Sie müssen mich hierzu auch nicht um Erlaubnis fragen, wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind. Viele meiner „Stockfotografien“ besitzen jedoch ein sichtbares Wasserzeichen. Dieses kann nach Absprache durchaus von mir entfernt werden, wenn Sie das jeweilige Bild ohne dem Wasserzeichen auf Ihrer Internetseite verwenden möchten – mit der Prämisse, dass Sie den Urheber (also mich bzw. meine Website) in Form eines einfachen Links zu dieser Internetseite, wie oben dargestellt, erwähnen. Dann ist das Verwenden meiner Stockfotos auf anderen Internetseiten weiterhin kostenlos und an keine weitere Bedingung außer den anderen, bereits erwähnten gebunden.

Warum stehen die in den unteren Tabellen gelisteten Produktfotos kostenfrei zur Verfügung, wo doch auf anderen Internetseiten nicht selten ein ausdrückliches Verbot ausgesprochen wird, was die Verwendung der dort gezeigten Bilder ausschließt?

Ganz einfach: Ich kann dadurch (durch Ihren Link) den Bekanntheitsgrad meiner Internetseite steigern. Ich habe also durchaus auch etwas davon. Das Verwenden bzw. Kopieren von meinen Bildern, die nicht in den unten stehenden Tabellen gelistet sind sowie von Text (der nicht [in Auszügen] ohne Quelle zitiert ist), ist freilich nicht gestattet. Sie können mich hier aber gerne anfragen.

Wenn Sie hoch aufgelöste Grafiken benötigen bzw. diese uneingeschränkt z. B. für den Druck verwenden möchten, lesen Sie bitte hier weiter.

Übersicht an Produktfotos

Hier haben Sie einen Überblick über verschiedene Bilder zum Thema Fotografie. Da sich diese Internetseite primär mit analoger Fotografie und alten Kameras beschäftigt, sind Stockfotos dieser Sparte natürlich omnipräsent vertreten. Doch auch zum Thema Scannen bzw. Digitalisierung sind einige qualitativ hochwertige Produktfotos verfügbar sowie zu den Themen Blitzfotografie und Fotolabor.

Mittels Mausklick auf das jeweilige Vorschaubild öffnet sich die eigentliche Grafikdatei, welche Sie unter Berücksichtigung der oben genannten Kriterien (Link zu analoge-fotografie.net) kostenlos auf der eigenen Homepage / auf dem eigenen Blog nutzen können.

Analoge Filme

Einige Fotos von „analogen“ Filmen. Sie sind sicherlich am besten dazu geeignet, die analoge Fotografie in Form einer Abbildung zu repräsentieren.

BildBeschreibung
viele FilmeViele bunte Kleinbildfilme
viele analoge FilmeViele analoge Filme aufgestellt
Übersicht verschiedener Kleinbildfilme40 Kleinbildpatronen als Übersicht
ein Foto auf Fujifilm Instax WideHand hält analoges Sofortbild (Fujifilm Instax).
der Film Kodak Portra 160Ein Rollfilm (Farbnegativfilm „Kodak Portra 160“) mit Folienverpackung und Schachtel für das 5er-Pack
Filme entwickeln lassenKleinbildpatrone und Mittelformatfilm liegen auf Entwicklungstaschen
ein Instax SofortbildEin Sofortbild (Instax-Film) wird nach der Aufnahme mittels einer Instax-Kamera ausgespuckt und das Motiv kommt langsam zum Vorschein.
Foto eines KleinbildfilmsEin S/W-Kleinbildfilm (Typ: APX 100)
eine LeuchtplatteFilme liegen auf einer Leuchtplatte.
mehrere analoge FilmeMehrere Filme für die analoge Fotografie in der jeweiligen Verpackung
ein LeuchttischAnalogfilme liegen zur Beurteilung auf einem Leuchttisch.
alte Filme in NegativtaschenSehr alte Negative (ca. 1940er Jahre) in den Negativtaschen der damaligen Fotogeschäfte.
mehrere KleinbildfilmeMehrere Enden von vielen S/W-Kleinbildfilmen
Archivierung in PergaminhüllenMehrere analoge Negative in Schutzhüllen archiviert
viele Negative vom fotografischen FilmNoch mehr analoge Filme als Symbolbild.

Alte analoge Kameras

In dieser Tabelle finden Sie viele Bilder bzw. Produktfotos von einigen analogen Kameras für das Kleinbild, Mittelformat und Großformat:

BildBeschreibung
eine Kiev88 KameraEine 6×6-Systemkamera mit Rückteil, Objektiv und Lichtschachtsucher. Dieses „Würfelsystem“ wurde durch die berühmte Hasselblad bekannt. Hier eine ukrainische Kopie in Form der „Kiev88“ (kyrillisch KNEB 88).
Fujifilm Instax SofortbildkameraInstax Sofortbildkamera von Fujifilm mit Filmverpackungen und bereits belichteten Sofortbildern.
eine BoxkameraDies ist eine Boxkamera. Solche einfachen Kameras waren insbesondere in den 1930er und 1940er Jahren in Europa verbreitet und sehr günstig.
eine Kamera zur Reparatur geöffnetEine manuelle Kamera, bei welcher die Oberseite entfernt wurde. Man hat Blick auf die Mechanik und auf die Mattscheibe.
eine analoge KameraEine analoge Kamera ohne Objektiv liegt in einer Hand, um die recht kompakte Größe zu demonstrieren. Gleichzeitig sieht man die (manuellen) Einstellmöglichkeiten.
Korrektur der BelichtungEine Kleinbild-Spiegelreflexkamera von oben gesehen mit Objektiv
eie Praktica KameraEine alte Praktica-Kamera mit dem Objektiv „MC Flektogon 2.4 35“ von Carl Zeiss Jena
eine analoge Kamera von YashicaEine analoge Kleinbildkamera von Yashica mit Schutztasche in den typischen „Farben“ Chrom bzw. Silber und Schwarz
Einstellungen und LichtwaageEinstellungen an einer mechanischen Kamera: Lichtwaage und Belichtungsmesser-Funktion
Fotografie einer KleinbildkameraEine kompakte Messsucherkamera mit Normalbrennweite (Typ: Agfa Selectronic S Sensor)
die Mattscheibe einer MittelformatkameraBlick auf eine Mattscheibe einer analogen Mittelformatkamera für das Bildformat 6×6
eine Großformatkamera von CamboGroßformatkamera nach dem Prinzip der „optischen Bank“ (Typ: Cambo)
Mechanik (Zahnräder) einer aufgeschraubten, analogen Kamera, die sich gerade in Reparatur befindet.
eine Kamera Kiev 60 mit ObjektivenSystemkamera: Komponenten eines Spiegelreflex-Systems (zwei verschiedene Sucher, zwei passende Objektive)
eine kompakte GroßformatkameraSeitenansicht einer alten Plattenkamera für das Bildformat 9×12
eine Agfa Selectronic S SensorEine analoge Kamera liegt auf analog angefertigten Bildern (sogenannte Silbergelatine-Abzüge)
Fotografie einer RollfilmkammeraFilm einlegen in eine einfache Rollfilmkamera
Mehrfachbelichtung einstellenDraufsicht auf eine analoge Nikon ohne Objektiv
eine Lochkamera aus einer DoseEine Lochkamera aus einer Konservendose nebst Kleinbildfilm-Patrone
eine Polaroid-KameraEine alte Polaroidkamera (Typ: Land Camera Automatic 330)
Blick durch eine MattscheibeBlick durch die Mattscheibe einer 4×5 Inch Großformatkamera
eine TLR-Kamera Typ Yashica Mat 124GEine sogenannte „TLR-Kamera“ mit zwei Objektiven und Lichtschacht bzw. Mattscheibe (Typ: Yashica-Mat 124 G)
eine GrossformatkameraSeitenansicht der Linhof-Kamera mit Demonstration der Verstellmöglichkeiten
analoge FotokameraKlappe auf der Rückseite einer analogen Kamera
eine Pouva Start KameraSehr einfache Rollfilmkamera (Typ: Pouva Start)
der Verschluss einer KameraGeöffnete Kleinbildkamera mit Blick auf den Lamellenverschluss
einlegen der FilmpatroneEinlegen eines Kleinbildfilmes in eine analoge Kamera
Rückseite einer Großformatkamera, Blick auf die Mattscheibe
alte Kamera mit TeleskopstativEine alte analoge Kamera mit Wasserwaage auf einem alten Teleskopstativ steht auf einem Feld
eine KleinbildkameraGeöffnete Rückwand einer analogen Kamera mit Filmpatrone und Filmdose
TTL-BlitzDie typische Kurbel an einer analogen Kamera zum Zurückspulen des Filmes

Einige Bilder von analogen Objektiven

Hier einige kostenlos verwendbaren Stockfotos (siehe Voraussetzungen für die Verwendung der Produktfotos) von älteren, manuellen Objektiven aus Metall:

BildBeschreibung
das Filtergewinde an einem ObjektivEin Mittelformat-Weitwinkelobjektiv, Typ: Flektogon 50 4
Vorderseite eines ObjektivesEin „analoges“ Objektiv der Brennweite 50 mm von Nikon, Typ: Nikkor 50 mm 1:1.8
die Springblende bei einem ObjektivRückseite eines alten manuellen Objektives bzw. Sicht auf das Anschluss-Bajonett
Objektiv im DetailObjektiv einer Großformatkamera bzw. der passende Verschluss (Typ: Copal 3)
mehrere Objektivemehrere analoge Objektive / Festbrennweiten
eine Kleinbildkamera mit Shift-ObjektivEin älteres Shift-Objektiv (Brennweite 35 mm) an einer analogen Nikon-Kamera mit aufgesetzter Wasserwaage und Drahtauslöser auf einem Stativ

Produktfotos von Zubehör für die analoge Fotografie

Das Zubehör für die analoge Fotografie ist (wie bei der Fotografie ohnehin) recht üppig:

BildBeschreibung
Filter zum Aufschrauben auf Objektive (Rotfilter, Grünfilter, Weichzeichner und Polfilter)
das Cokin Filter-SystemMehrere Farbfilter für die analoge S/W-Fotografie der Firma Cokin
ein SelenbelichtungsmesserEin alter Belichtungsmesser (ein sogenannter „Selenbelichtungsmesser“) mit goldenen Applikationen
ein BlitzbelichtungsmesserEin professioneller externer Handbelichtungsmesser des Typs „Walimex Sixtomat Flash“
mehrere Zwischenringeein Zwischenringe-Set fürs Kleinbild
ein Wechselsack zum FilmeinspulenWechselsack mit Kamera und Filmentwicklungsdose
Reinigung von Negativen und VergrößererZubehör um z. B. Kameras oder Scanner von Staub zu befreien
Messen der Belichtung mit GraukarteLicht messen mittels Handbelichtungsmesser und Graukarte
Staub entfernen mitels Antistatik-BürsteMittels einer Antistatikbürste kann leicht anhaftender Staub von Fotofilmen entfernt werden.
ein Grau-VerlauffilterEin Grauverlauffilter von Cokin im Kompendium an einem Objektiv

Scannen und Digitalisieren

In dieser Liste finden Sie einige Produktfotografien für den Bereich Scanner bzw. Digitalisieren von Dias und Negativen:

BildBeschreibung
ein FilmscannerEin moderner Negativscanner mit eingelegter Filmmaske und aktivierter Lampe (Typ: Epson Perfection V750 Pro)
Digitalisieren von Filmen mit DigitalkameraEin Dia wird mittels Digitalkamera auf einem Stativ und mittels Leuchtplatte digitalisiert.
ein entwickelter FilmDiafilm-Streifen und Hand im Nylonhandschuh
ein TestdiaTest-Dia mit einbelichteter Farbtafel
zwei IT8-Targets2 IT8-Targets zum Kalibrieren von Scannern
Profilierung des MonitorsEin Colorimeter zum Kalibrieren von Monitoren

Fotolabor

Wenn Sie einige Bilder suchen, die das Arbeiten im eigenen Fotolabor demonstrieren, dann werden Sie hier vielleicht fündig:

Beachten Sie bitte, dass Sie diese, meine Fotografien durchaus frei auf Ihren Internetseiten verwenden können, sofern Sie dazu je Seite einen Link zu analoge-fotografie.net integrieren.
BildBeschreibung
eine Dunkelkammer einrichtenEin Vergrößerer und eine Chemieschale zum Selbstentwickeln von S/W-Fotos
Vergrößerer und ChemieschalenEin weiterer Vergrößerer sowie drei Chemieschalen nebst Chemieflaschen und Bildzangen
Entwickeln von FotopapierEin Foto wird entwickelt und entsteht aus dem Nichts.
eine Dunkelkammer bei RotlichtBlick in eine Dunkelkammer bei Rotlicht.
Eine App auf einem Smartphone als Helfer im Fotolabor
Ausrüstung zum Filme entwickelnZubehör um selber S/W-Filme entwickeln zu können: Filmentwicklungsdose, Thermometer, Filmklammern, Chemie und Flaschen
Filme trocknen nach EntwicklungZwei S/W-Filme trocknen nach der Entwicklung.
Entwickeln eines S/W-FilmsAufwickeln eines Filmes in die Spule einer Filmentwicklungsdose
eine Entwicklungsmaschine für FarbfilmEine Maschine, um Farbfilme fast automatisch zu entwickeln (Typ: Jobo CPE2)
abgelaufenes FotopapierMehrere Packungen altes S/W-Fotopapier (Ilford, Agfa und OrWo)

Blitzfotografie

Zuletzt gibt es noch einige Fotografien, die Blitzgeräte bzw. Zubehör zeigen:

BildBeschreibung
mehrere Blitzbirnen von NarvaEin altes Blitzgerät für die Verwendung von Blitzbirnen
ein Stabblitz der Firma MetzEin sehr starker Stabblitz (Typ: Metz CT4) mit Schiene und TTL-Anschlusskabel
eine gebrauchte KameraEine analoge Kamera mit Blitzschirm
eine Nikon FE2 mit einem Blitz von MetzBlitzgerät von Metz auf einer analogen Nikon-Kamera

Hoch aufgelöste Stockfotografien zum Thema Fotografie und analoger Kameratechnik

Die kostenfrei verwendbaren Bilder sind alle in Ihrer Auflösung starkt reduziert (zumeist auf maximal 730 Pixel je lange Seiten). Auch durch die recht hohe JPG-Kompression haben Sie an ihrer ursprüngliche Auflösung eingebüßt. Viele meiner Stockfotos von analogen Kameras, Objektiven und Zubehör stehen jedoch außerdem in hoher Auflösung (bis ca. 24 Megapixel) ohne Wasserzeichen als sehr gering komprimierte JPG-Dateien (ohne sichtbaren Verlust) zur Verfügung.

Wenn Sie Bilder aus meinem Bestand an Kamera- bzw. Fototechnik in hoher Auflösung und ohne Wasserzeichen für das uneingeschränkte Veröffentlichen in den Druck- und Bildschirmmedien verwenden möchten, so wäre dies ebenfalls realisierbar – jedoch in diesem Fall nicht kostenfrei. Bei diesen Versionen der Bilder steht es Ihnen dann natürlich ebenso frei, sie grafisch zu bearbeiten. Wenn Sie an diesem Angebot interessiert sind, nehmen Sie Kontakt mit mir auf bzw. schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich verlange je Grafik – der Exklusivität wegen – 15 € brutto für eine einzige Nutzung. Über einen reduzierten Preis bei Abnahme mehrerer Bilder bzw. über mehrere Nutzungszwecke ließe sich reden.

eine Produktabbildung

Feiningers Grosse Fotolehre ist eines der bekanntesten Lehrbücher für die Fotografie und erscheint nun in der Neuausgabe. Die Fotolehre kann als das Standardwerk der analogen Fotografie angesehen werden. Auf Amazon kann man einen Blick in dieses Buch werfen.

Amazon Preis: € 14,99 auf Amazon ansehen
Werbung | Preis(e) aktualisiert am 14. April 2024, inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten | Alle Angaben ohne Gewähr

Schon gewusst?

Symbol einer GlühbirneDas selbe Bild / Negativ kann man analog mit manchen Kameras durchaus 30 Mal mehrfach belichten.

Facebook & RSS

Facebook-RSS-Logo

Abonnieren Sie Analoge-Fotografie.net auf Facebook. Wenn Sie einen RSS-Leser nutzen, können Sie alternativ den Feed dieser Seite verwenden, um stets über neue Beiträge informiert zu werden.

Werbung für Gufiko-Film

Reklame

Fanartikel

Logomotiv auf einem T-Shirt

T-Shirts und Fanartikel

Internet-Shop

macodirect.de

macodirect ist einer der größten Händler für die analoge Fotografie mit einem riesigen analogen Segment zu den regulären Preisen.

Reklame

Themen

Dies ist eine private Internetseite. Links und Produktanzeigen, die mit ›Werbung‹ gekennzeichnet sind, sind sogenannte "Affiliate-Links" – Kaufen Sie darüber etwas, erhalte ich eine kleine Provision. Für Sie ändert sich der Preis dabei nicht. Vielen Dank.